Die Galerie Hervé Lancelin ist eine zeitgenössische Kunstgalerie im Großherzogtum Luxemburg, die von einem begeisterten Kunstanhänger vor fast 50 Jahren eröffnet wurde. Er gehört zu den wichtigsten Sammlern zeitgenössischer Kunst in Europa.

Hervé Lancelin arbeitet seit Jahren mit den größten Museen Europas zusammen und ist mit ihnen eng verbunden. Er arbeitete vor allem an den folgenden Ausstellungen mit:

  • Musée Maillol in Paris (Ausstellung „La Chambre Double“ von Ra’anan Levy vom 16. November 2006 bis zum 29. Januar 2007)
  • Centre Pompidou in Paris (Rückblick auf Pierre Soulages vom 14. Oktober 2009 bis zum 08. März 2010)
  • Museo de la Ciudad de Mexico (Rückblick auf Pierre Soulages vom 10. Juni 2010 bis zum 22. August 2010)
  • Martin-Gropius-Bau in Berlin (Rückblick auf Pierre Soulages vom 02. Oktober 2010 bis zum 17. Januar 2011)
  • Musée Maillol in Paris (Ausstellung „Passages du Temps“ von Ra’anan Levy vom 09. November 2011 bis zum 12. Februar 2012).
  • Musée d’Art Moderne et Contemporain de Strasbourg (Ausstellung „Les Continents Noirs“ von Annette Messager vom 12. Oktober 2012 bis zum 03. Februar 2013)
  • Musée de Grenoble (Rückblick auf Philippe Cognée vom 10. November 2012 bis zum 03. Februar 2013)
  • ICASTICA, internationale Biennale der zeitgenössischen Kunst in Arezzo, Italien (Chiharu Shiota, vom 07. Juni 2013 bis zum 01. September 2013)
  • Musée des Beaux-Arts de Nantes (Ausstellung „De leur temps (4)“, Philippe Cognée, vom 11. Oktober 2013 bis zum 05. Januar 2014)
  • Palais des Beaux-Arts de Lille (Ausstellung „Illuminations / Enluminures“ von Jan Fabre vom 09. November 2013 bis zum 10. Februar 2014)
  • Musée Félicien Rops in Namur (Ausstellung „Facing time“, Jan Farbre, vom 14. März 2015 bis zum 30. August 2015)
  • Fondationa Maeght in Saint-Paul-de-Vence (Ausstellung Gérard Garouste „En chemin“ vom 27. Juni 2015 bis zum 29. November 2015)
  • Institut d’Art Contemporain in Villeurbanne (Ausstellung „De leur temps (5)“, The Kid, vom 12. März 2016 bis 08. Mai 2016)

logo-luxembourg-art-prize

Die Galerie verleiht in jedem Jahr den Luxembourg Art Prize an einen talentierten Amateur- oder Profikünstler. Hierbei spielt sein Alter, seine Staatsangehörigkeit und sein Herkunftsland keine Rolle. Unter dem Einfluss ihres Gründers trägt die Galerie zur internationalen Bekanntheit der zeitgenössischen Kunst des Großherzogtums Luxemburg bei. Sie entdeckt in aller Welt bisher unbekannte Talente und stellt ihnen die Mittel zur Verfügung, die notwendig sind, um dauerhaft in professionellen Kunstkreisen Fuß zu fassen.

Label Made In Luxembourg

Die Galerie Hervé Lancelin trägt das wertvolle Label „Made in Luxembourg“ seit 2015, als Belohnung ihres außergewöhnlichen Fachwissens als Galerie, aber auch für die Schaffung des Luxembourg Art Prize im Großherzogtum Luxemburg.

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Diesen Artikel mit Ihren Freunden teilen!